Lächle und das Leben lächelt zurück


Ein Lächeln kostet nichts, hat aber grosse Wirkung. 

Es macht diejenigen reicher, die es empfangen, 

ohne diejenigen ärmer zu machen, die es verschenken.

 

Gute Laune vorprogrammiert  

Lächeln wird auf der ganzen Welt als Zeichen des Glücks und als Ausdruck von Sympathie verstanden. Wenn wir uns freuen, zeigt sich spontan ein Lächeln auf unserem Gesicht. Doch selbst wenn wir uns zum Lächeln zwingen und die Mundwinkel mechanisch nach aussen und nach oben bewegen, werden Botschaften an das Gehirn gesandt und als Zeichen der Freude interpretiert, so dass die entsprechenden Neurotransmitter ausgeschüttet werden: unsere Laune verbessert sich.  

Für einen guten Start in den Tag, schenkst du dir am Besten am Morgen gleich selber ein Lächeln im Spiegel.  

Achtung ansteckend  

Spiegelneuronen sind wesentlich für den ansteckenden Effekt eines Lächelns mitverantwortlich. Beobachten wir einen Menschen bei einer Handlung, lösen diese Nervenzellen die gleichen Impulse bei uns aus. Vereinfacht kann dieser neurologische Effekt mit dem Sprichtwort «Wie man in den Wald ruft, so kommt es zurück» erklärt werden. Schenke dein Lächeln weiter und du wirst sehen, wie es fast augenblicklich erwidert wird.  

Lachen ist gesund!   

Beim Lachen reduzieren sich die Stresshormone Adrenalin und Cortisol im Blut. Somit ist Humor sehr wirksam gegen Ärger und Stress. Dabei wird auch körperliche Spannung abgebaut, da wir beim Loslachen auch physisch lockerlassen. Es werden Endorphine produziert, die das Wohlbefinden steigern, das Immunsystem stärken und seelische und körperliche Schmerzen verringern. Lachen stärkt zudem die Funktion der Lungen in dem mehr Sauerstoff als normal transportiert wird. Herzhaftes Lachen kräftigt auch das Herz-Kreislauf-System.

 

„Ein Tag, an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag.“ (Charlie Chaplin)


Move your Mind

weil Beweglichkeit sowohl eine Eigenschaft als auch eine innere Haltung ist